Bad

Sipuro Bad
SIPURO

Bad

Geeignet für den Einsatz auf:

  • Waschbecken

  • Fliesen

  • Armaturen

  • Badewannen-/Duschoberflächen und rund um die Toilette

Der Sipuro Badreiniger beseitigt schnell, gründlich und schonend Kalkflecken, Seifenreste und Schmutz auf allen Oberflächen im Badezimmer. 

 

Anwendung

Die Anwendung funktioniert schnell und einfach. Die rote Düse am Ende des Sprühkopfs auf ON drehen. Aufsprühen, kurz einwirken lassen und abwischen.

Putz Tipps

Optimale Reinigung das Bedezimmer/WC

Besondere Vorsicht ist hier bei Badausstattungen aus Acryl- und Kunststoff geboten, da deren Oberflächen sehr empfindlich sind und nur allzu schnell zerkratzen. Daher Finger weg von Scheuermitteln oder kratzigen Schwämmen! Einfach Sipuro Badreiniger aufsprühen und mit einem Lappen leicht einmassieren. Bei hartnäckigen Flecken mit einem Stück Zitrone nacharbeiten. 

 

Gelbe Streifen in Wanne und WC

Auch hier sind Sie mit Zitronensaft bestens ausgestattet. Wünschen Sie sich besonderen Glanz in Ihrem Bad, so tragen Sie eine Mischung aus Salz, Essig und Buttermilch auf. Bei zerkratzten Wannen polieren Sie am Besten mit etwas Sigolin Metallpolitur nach, und alles verschwindet im Nu.

 

Verkalkungen im Bad

Das beste Mittel bei Verkalkungen im Bad ist das Einlegen in Essig: dies wirkt sowohl bei Duschköpfen. Das hier ergänzende optimale Reinigungsmittel ist der Sipuro Flüssig-Entkalker.

 

Optimale Fliesen und Fugenreinigung

Mit der Fliesenreinigung am Besten nach dem Duschen beginnen, da der entstandene Dampf den Schmutz schon mal ordentlich aufweicht. Als Alternative zu ganz normalen Universalreinigern können Sie mit Terpentin oder Salzwasser sehr gute Ergebnisse erzielen.
Als zusätzliche Pflege für die Fliesen gilt ein mit etwas Haarshampoo angereichertes Putzwasser; Auch können Sie die Fliesen leicht mit etwas in Salmiak getunktem Zeitungspapier abwischen, um ihnen neuen Glanz zu verleihen. 
Die selbe Salmiak-Mixtur bzw. Backpulver eignet sich auch hervorragend zur Säuberung braun gewordener Fugen zwischen den Fliesen. Hierzu verwenden Sie am Besten eine alte Zahnbürste. 

 

Schimmelpilze im Bad

Die naturgemäss extrem hohe Feuchtigkeit in unseren Badezimmern bildet die idealen Rahmenbedingungen für Schimmelpilze. Sind Sie einmal da, so ist der Ärger gross, denn der Pilz erweist sich als äusserst resistent gegen eine Vielzahl von Maßnahmen. Deshalb ist es sehr wichtig, von Beginn an zu verhindern, dass sich der lästige Pilz überhaupt ansiedelt. Gewöhnen Sie sich also an, Ihr Bad regelmäßig zu lüften und das auch im Winter. Ausserdem sollten Sie nach jedem Vollbad bzw. nach jeder Dusche die Fliesen und Fugen gründlich trocken wischen, dann hat der Schimmel keine Chance.
Benutzen Sie Ihr Bad auch nur in äussersten Notfällen zum Wäschetrocken, da durch die nasse Wäsche ebenfalls Schimmelbildung begünstigt werden kann.